Vereinbare jetzt deinen Termin: Hier entlang!

Lizbeths Wohnzimmer

Ich habe es schon Studio genannt, schon Atelier genannt, aber diese Bezeichnungen werden diesen Räumen einfach nicht gerecht.

Es ist unser zweites Wohnzimmer und genau so wohl fühlen wir uns dort auch. Für mich ist es wie arbeiten von Zuhause, obwohl ich dort nicht wohne. 70 qm Altbau, die nur für euch und uns da sind, wenn ihr mich für ein Shooting besuchen kommt. Ich bereite alles für euch vor, als würden Freunde vorbei schauen. Ich richte alles her, als würde jemand kommen, den ich schon lange kenne. Es ist, als würde man mich Zuhause besuchen und irgendwie ist es ja das Zuhause von Lizbeth.
Deswegen nenne ich es Lizbeths Wohnzimmer und freue mich darauf, euch dort begrüßen zu können.

Natürlich hätte es auch ein kleines Studio getan.

Hunde brauchen schließlich nicht viel Platz. Aber sie brauchen eben Raum, sie brauchen Ruhe und wollen sich genauso wohl und sicher fühlen, wie wir auch. Ich möchte nicht, dass ihnen mein Studio Angst macht oder sie verunsichert, weil es nach einem merkwürdigen Ort ausschaut und komische Geräusche macht.

Ich möchte, dass es ihnen und auch dir so vorkommt, als würdest du eine Freundin besuchen.

Eine, die merkwürdigerweise zwar viele Fotos von deinem Hund macht, aber dafür kiloweise Leckerchen und Leberwurstpasten bereit hält. Deswegen arbeite ich auch nur mit Tageslichtlampen. Kein Blitz, nichts, das deinem Hund Grund geben könnte, mir nicht zu vertrauen.

Ich weiß, dass Gefühle den Unterschied machen.

Und wer sich geborgen, sicher und wohl fühlt, der zeigt das auch nach außen. Und da du und dein Hund eins seid und ihr das gleiche empfindet, ist es mir wichtig, dass es euch beiden während unseres Shootings gut geht. Also tretet hinein in Lizbeths Wohnzimmer und lasst euch von einer Freundin willkommen heißen.

Kennst du schon …

Menü schließen