Über Lizbeth

Lizbeth ist, was ich liebe:

Meine drei Hunde. Emmy, ein ungarischer Jagdhund-Mix, Luke, ein spanischer Windhund-Mix aus dem spanischen Tierschutz und Patch, ein Galgo, der mit 6 Monaten auf einer Straße bei Madrid aufgegabelt wurde, sind mir meine größte Inspiration. Sie haben mir gezeigt, das Leben mit all seinen kleinen Kostbarkeiten zu schätzen und zu feiern. Gleichzeitig sorgen sie für Ruhe, wenn es stürmisch wird, sie lachen mit mir, wenn sich Trübsal breit machen möchte und sind stets treu an meiner Seite, wenn ich Gefahr laufe, mich einsam auf dieser großen, weiten Welt zu fühlen. Ein Leben ohne sie, ein Leben ohne Hunde… ich kann es mir nicht mehr vorstellen.

Mein Mann Oli. Ohne seine Unterstützung, ohne seine unfassbar große Geduld mit mir, wäre “Lizbeth Hundefotografie” nicht möglich. Ohne ihn hinter mir zu wissen, gewillt mir jederzeit den Rücken zu stärken, könnte ich diesen Traum nicht leben.

Meine Familie. “Lizbeth Hundefotografie”, benannt nach meinem Zweitnamen Elisabeth und nach meiner Oma Lisbeth, die im letzten Jahr bereits 93 geworden ist und die mir vor allem gezeigt hat, wie wertvoll Leben ist und wie wichtig es ist, jeden Tag zu nutzen.

Die Fotografie. Für mich bedeutet die Fotografie, entscheidende Augenblicke zu sehen und festzuhalten. In nur einem Sekundenbruchteil, durch Betätigen meines Auslösers, habe ich die Möglichkeit, den Kern einer Szene einzufangen, den Charakter eines Hundes, das Besondere im Alltäglichen. Aus- und Eindrücke, die erst auf einem Foto sichtbar gemacht werden und damit für immer Bedeutung erlangen. Fotografie ist für mich nicht nur Handwerk, Technik oder Wissenschaft. Sie ist eine Kunst und eine Herzenssache zugleich. Sie gibt mir die Möglichkeit mein Innerstes mit der Welt zu teilen. Meine Canon 5D Mark III und diverse Festrennweiten sind mir dabei ein verlässlicher Begleiter.

Die Bildbearbeitung. Die Arbeit nach der Fotografie, macht mir genauso viel Spaß, wie die Fotografie selber. Aus tollen Bildern das ganz Besondere herauszukitzeln, die Stimmung eines Moments zu verdeutlichen, den Charakter des Hundes besonders hervorzuheben und den Hund genauso festzuhalten, wie seine Besitzer ihn sehen. Diese Möglichkeiten habe ich dank Photoshop und Lightroom und ich nutze sie sehr gerne.

All die Dinge, die mein Leben bunt machen. Dekorieren, shoppen, backen, Filme schauen, mich organisieren, Geschenke machen und liebevoll verpacken, in der Natur unterwegs sein, lesen, lachen, neue Menschen kennenlernen, Gastgeber sein zu könne, unter Hunden sein…

Bei “Lizbeth Hundefotografie” kann ich all das, was ich so liebe, zusammen bringen. Das sorgt dafür, dass die Fotografie mehr für mich ist als ein Job. Sie ist eine Leidenschaft, die ich zu meinem Beruf machen konnte. In Lizbeth steckt all mein Herz und das wird jeder spüren, der bei mir ein Shooting bucht.

Lizbeth